Psychische Gesundheit ist unser Antrieb

Die Fachgesellschaft ist die Stimme der Psychiater in Deutschland und die Plattform für alle, die auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit tätig sind. Mit ihren vielfältigen Aktivitäten vernetzt sie Psychiater, Wissenschaftler, Betroffene, Angehörige, Politik und Gesellschaft und engagiert sich übergreifend auf vier zentralen Handlungsfeldern: Versorgung, Forschung, Qualität und Nachwuchs.

Die Stimme der Psychiater und die Plattform für intra- und interdisziplinären Wissenstransfer

Mehr als 200 ehrenamtliche Experten und Expertinnen sind in rund 50 Gremien, Fachreferaten, Task-Forces und Arbeitsgruppen der DGPPN aktiv. Sie beschäftigen sich intensiv mit allen Aspekten psychischer Erkrankungen und thematisieren dabei wissenschaftliche, therapeutische, gesundheitspolitische, gesellschaftliche und ethische Fragestellungen. Im Schulterschluss mit vielen Partnern macht sich die DGPPN für die gemeinsamen Interessen aller Sektoren und Disziplinen innerhalb des Fachgebietes stark.

Jährlich kommen rund 9000 Ärzte, Wissenschaftler, Therapeuten, Studierende, Pflegekräfte sowie Betroffenen- und Angehörigenverbände zum DGPPN Kongress nach Berlin. Das europaweit größte Forum für alle, die im Bereich psychische Gesundheit tätig sind, bietet neue Impulse aus Forschung, Versorgung, Politik und Gesellschaft. Das hochkarätige Wissenschafts- und Fortbildungsprogramm mit Lectures, Symposien, Workshops und State-of-the-Art-Symposien gibt einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Psychiatrie und Psychotherapie – mit praxisnahen Erkenntnissen für die Prävention, Diagnostik und Therapie.

Zahlreiche Veranstaltungen wie Hauptstadtsymposien, Talkrunden, Pressekonferenzen und Expertenrunden vernetzen alle Akteure miteinander und vermitteln alle Themen rund um die psychische Gesundheit an die verschiedenen Zielgruppen.


Einsatz für eine optimale Versorgung

Die DGPPN setzt sich für eine qualitätsgesicherte Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ein und vertritt die Interessen von Patienten und Fachkräften gegenüber der Politik und Selbstverwaltung. Sie pflegt einen intensiven Dialog mit den Gesundheitspartnern und beteiligt sich aktiv an der Weiterentwicklung der bestehenden Versorgungsstrukturen. Mit den DGPPN-Zertifikaten hat die Fachgesellschaft ein anerkanntes Label geschaffen, das für Qualität in der Versorgung steht.

  • Stellungnahmen zu aktuellen Entwicklungen in Versorgung, Politik und Wissenschaft
  • Mitglied in zahlreichen nationalen Gremien, Expertengruppen und Arbeitskreisen
  • Qualitätsförderung durch DGPPN-Zertifikate

Forschung für mehr Qualität

Die DGPPN nimmt in Deutschland eine zentrale Rolle in der Förderung von Forschung und wissenschaftlichen Aktivitäten ein, die zu einer Verbesserung der Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen führen. Dazu gehören u. a. die Entwicklung evidenzbasierter Leitlinien und die Auszeichnung herausragender Forschung mit den DGPPN-Preisen. Auf dem jährlichen Kongress der Fachgesellschaft versammelt sich die internationale Forschergemeinde und diskutiert aktuelle Forschungsergebnisse. Ziel ist es, das Fachwissen zur Verfügung zu stellen, das die im Gesundheitswesen tätigen Experten für eine optimale Versorgung psychisch erkrankter Menschen benötigen.

  • Stellungnahmen zu aktuellen Forschungsfragen
  • Engagement in nationalen und internationalen Expertengremien
  • Eigenes wissenschaftliches Organ: die Fachzeitschrift Der Nervenarzt

Das Gesicht der Zukunft

Unsere Gesellschaft braucht junge Psychiater. Mit der Nachwuchsinitiative Generation PSY macht sich die DGPPN für die Zukunft des Faches Psychiatrie und Psychotherapie stark. Die Initiative zeigt mit spannenden Geschichten und interessanten Fakten, wie faszinierend der Beruf des Psychiaters ist. Spezielle Angebote bieten konkrete Hilfestellung für Studium, Weiterbildung und Berufspraxis. Hinter der Initiative steht ein Team hochmotivierter Studierender und Nachwuchspsychiater, die darauf brennen, ihre Begeisterung für den Beruf weiterzugeben.

  • generation-psy.de – das junge Internetportal für Nachwuchskräfte
  • Summer Schools – praktischer Einblick in die Welt der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Mentoringprogramm – erfahrene Psychiater unterstützen Studierende und Assistenzärzte

Gemeinsamen Werten verpflichtet

Jedwedes medizinische Handeln geht immer auch mit ethischen Grundüberzeugungen einher. Als medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft für die Beziehungsmedizin setzt die DGPPN sich auch intensiv mit diesen Fragestellungen auseinander und hat sich den folgenden Grundsätzen verschrieben:

  • Die Würde des Menschen als grundsätzliches Prinzip
  • Wissenschaftlichkeit, die auf evidenzbasierten Erkenntnissen beruht
  • Verantwortung für das Wohl der Patienten
  • Wirksamkeit durch einen offenen, kontinuierlichen Diskurs

Diese Prinzipien gilt es umzusetzen mit Kompetenz und Offenheit – Kompetenz in der Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen und Offenheit gegenüber den Menschen. Das sind die wesentlichen Prinzipien, denen die DGPPN sich verpflichtet fühlt und die ihr Handeln auch in Zukunft prägen werden.

Mehr erfahren