Schlafmedizin

Vielen Menschen ist nicht bewusst, wie wichtig Schlaf für die Gesundheit ist. Sie lassen ihren Schlafrhythmus von äußeren Faktoren beeinflussen und achten zu wenig auf die eigenen Bedürfnisse. Auch im medizinischen Alltag findet das Thema Schlaf oftmals noch zu wenig Beachtung. Dabei können Schlafstörungen Ursache und Symptom von psychischen oder körperlichen Erkrankungen sein. Mit dem Referat „Schlafmedizin“ rückt die DGPPN dieses wichtige Thema in den Vordergrund.

Schlaf ist ein lebensnotwendiger Teil unseres Lebens. Rund ein Drittel unserer Zeit verbringen wir schlafend – wobei das individuelle Schlafbedürfnis bei Erwachsenen stark schwanken kann: Manche Menschen kommen mit sechs Stunden Schlaf aus, während andere neun bis zehn Stunden Schlaf benötigen. Ausreichend und qualitativ hochwertiger Schlaf trägt wesentlich zur Gesundheit bei, während sich Schlafstörungen auf viele Lebensbereiche negativ auswirken. So stehen auch Schlaf und psychische Gesundheit in enger Wechselwirkung. Auf der einen Seite werden Schlafstörungen häufig als diagnoseübergreifendes Symptom bei zahlreichen psychischen Erkrankungen beobachtet. Andererseits stellen Ein- und Durchschlafstörungen oder nichterholsamer Schlaf selbst in Abwesenheit anderer Erkrankungen einen Risikofaktor für eine psychische Neuerkrankung dar, insbesondere für Depressionen.

Das Referat „Schlafmedizin“ hat sich zum Ziel gesetzt, die an der Versorgung beteiligten Berufsgruppen noch stärker für das Thema Schlaf zu sensibilisieren. Es verfolgt den internationalen Forschungsstand, berät die Fachgesellschaft in schlafmedizinischen Fragen und organisiert auf dem Jahreskongress der DGPPN regelmäßig wissenschaftliche Symposien.

Kontakt

Prof. Dr. med. Thomas Pollmächer

Leiter des Referats

Klinikum Ingolstadt GmbH
Zentrum für psychische Gesundheit
Krumenauerstr. 25 | 85049 Ingolstadt

Telefon: 0841 8802200
thomas.pollmaecher@klinikum-ingolstadt.de

Prof. Dr. med. Thomas-Christian Wetter, M.A.

Stellvertretender Leiter des Referats

Universität Regensburg am Bezirksklinikum
Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsstraße 84 | 93053 Regensburg

Telefon: 0941 941-5068
thomas.wetter@medbo.de

Prof. Dr. med. Christoph Nissen

Zweiter Stellvertretender Leiter des Referats


Universitäre Psychiatrische Dienste Bern
Bolligenstrasse 111 | CH-3000 Bern 60


 christoph.nissen@upd.ch

Mehr erfahren