Mittelpunkt Mensch

Menschen mit psychischen Erkrankungen sind darauf angewiesen, dass sie überall in Deutschland die notwendigen Hilfen erhalten. Als medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft setzt sich die DGPPN auf vielen Ebenen
dafür ein, dass die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen stimmen.

© Photocase/stm

Für alle Betroffenen soll nicht nur jederzeit und an jedem Ort die optimale, wissenschaftlich fundierte und individualisierte medizinische und soziale Hilfe verfügbar ein. Sie sollen auch unbehelligt von Vorurteilen an allen Bereichen des Lebens teilhaben können. 

Unsere Aufgaben

Die Stimme der Psychiater

In den Fachreferaten und Arbeitsgruppen sind mehr als 200 ehrenamtliche Experten aktiv. Sie beschäftigen sich intensiv mit allen Aspekten psychischer Erkrankungen und thematisieren dabei wissenschaftliche, therapeutische, gesundheitspolitische, gesellschaftliche und ethische Fragestellungen. Im Schulterschluss mit vielen Partnern macht sich die DGPPN für die gemeinsamen Interessen aller Sektoren und Disziplinen innerhalb des Fachgebietes stark.

  • 55 % mehr Mitglieder in den letzten fünf Jahren
  • Expertise zu Grundlagen- und Therapieforschung, Psychopharmakologie, Psychotherapie, Sozialpsychiatrie
  • Rund 50 Expertengremien, Fachreferate und Arbeitsgruppen
Einsatz für eine optimale Versorgung

Die DGPPN setzt sich für eine qualitätsgesicherte Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ein und vertritt die Interessen von Patienten und Fachkräften gegenüber der Politik und Selbstverwaltung. Sie pflegt einen intensiven Dialog mit den Gesundheitspartnern und beteiligt sich aktiv an der Weiterentwicklung der bestehenden Versorgungsstrukturen. Mit den DGPPN-Zertifikaten hat die Fachgesellschaft ein anerkanntes Label geschaffen, das für Qualität in der Versorgung steht.

  • Stellungnahmen zu aktuellen Entwicklungen in Versorgung, Politik und Wissenschaft
  • Mitglied in zahlreichen nationalen Gremien, Expertengruppen und Arbeitskreisen
  • Qualitätsförderung durch DGPPN-Zertifikate
Forschung für mehr Qualität

Die DGPPN nimmt in Deutschland eine zentrale Rolle in der Förderung von Forschung und wissenschaftlichen Aktivitäten ein, die zu einer Verbesserung der Diagnostik und Therapie psychischer Erkrankungen führen. Dazu gehören u. a. die Entwicklung evidenzbasierter Leitlinien und die Auszeichnung herausragender Forschung mit den DGPPN-Preisen. Auf dem jährlichen Kongress der Fachgesellschaft versammelt sich die internationale Forschergemeinde und diskutiert aktuelle Forschungsergebnisse. Ziel ist es, das Fachwissen zur Verfügung zu stellen, das die im Gesundheitswesen tätigen Experten für eine optimale Versorgung psychisch erkrankter Menschen benötigen.

  • Stellungnahmen zu aktuellen Forschungsfragen
  • Engagement in nationalen und internationalen Expertengremien
  • Eigenes wissenschaftliches Organ: die Fachzeitschrift Der Nervenarzt
Fachwissen für die Praxis

Psychiatrie und Psychotherapie entwickeln sich ständig weiter. Die DGPPN Akademie für Fort- und Weiterbildung unterstützt die an der Versorgung beteiligten Berufsgruppen dabei, ihr Wissen aktuell zu halten und auf den neuesten Stand von Forschung und Wissenschaft zu bringen. Das thematische Spektrum umfasst die gesamte Bandbreite psychischer Erkrankungen und deren Therapiemöglichkeiten. Das Kursangebot ist CME-zertifiziert und wird von erfahrenen Experten gestaltet.

  • Umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungsworkshop
  • Modernes E-Learning-Kursprogramm
  • State-of-the-Art-Symposien und Facharztintensivkurse
Netzwerktreffen der Psychiatrie

Neue Impulse aus Forschung, Versorgung, Politik und Gesellschaft: Das hochkarätige Wissenschafts- und Fortbildungsprogramm des jährlichen DGPPN Kongresses bietet einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet der Psychiatrie und Psychotherapie – mit praxisnahen Erkenntnissen für die Prävention, Diagnostik und Therapie. Für die jeweils über 9000 Teilnehmer werden mehr als 600 Einzelveranstaltungen angeboten.

  • Europas größter Kongress im Fachgebiet Psychiatrie und Psychotherapie
  • Mit Programmschwerpunkten für Hausärzte sowie Pflege- und
    Gesundheitsfachberufe
  • Infoveranstaltungen für die Öffentlichkeit, für Schüler und Studenten
Das Gesicht der Zukunft

Unsere Gesellschaft braucht junge Psychiater. Mit der Nachwuchsinitiative Generation PSY macht sich die DGPPN für die Zukunft des Faches Psychiatrie und Psychotherapie stark. Die Initiative zeigt mit spannenden Geschichten und interessanten Fakten, wie faszinierend der Beruf des Psychiaters ist. Spezielle Angebote bieten konkrete Hilfestellung für Studium, Weiterbildung und Berufspraxis. Hinter der Initiative steht ein Team hochmotivierter Studierender und Nachwuchspsychiater, die darauf brennen, ihre Begeisterung für den Beruf weiterzugeben.

  • generation-psy.de – das junge Internetportal für Nachwuchskräfte
  • Summer Schools – praktischer Einblick in die Welt der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Mentoringprogramm – erfahrene Psychiater unterstützen Studierende und Assistenzärzte
Mehr erfahren