Navigation und Service

11. Hauptstadtsymposium: "Burnout - Der Preis für die Leistungsgesellschaft?"

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) lädt am 7. März zu ihrem 11. Hauptstadtsymposium „Burnout – Der Preis für die Leistungsgesellschaft?“ ein.

Das Thema "Burnout" wird seit kurzem intensiv in unserer Gesellschaft diskutiert. Die DGPPN hat daher eine Task-Force ins Leben gerufen, die eine Bewertung der aktuellen Diskussion für die Vorbeugung von Burnout liefern soll sowie Konsequenzen für Behandlungspraxis, Forschung und Gesellschaft aufzeigen möchte. Vertreter aus Politik, Interessen- und Medienvertreter, Ärzte und Psychologische Psychotherapeuten erfahren im Rahmen der Veranstaltung den aktuellen Stand bei der Prävention, Diagnostik und Behandlung von arbeitsbedingten psychischen Belastungen. Notwendige Konsequenzen beim Arbeitsschutz werden diskutiert und das Positionspapier der DGPPN zum Thema "Burnout" wird vorgestellt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Zertifizierung ist bei der Landesärztekammer Berlin beantragt.

Veranstaltungsdokumentation

Moderation: Jürgen Zurheide, Tagesspiegel

UhrzeitProgramm
13:30 – 14:00 UhrWillkommensimbiss
14:00 – 14:15 UhrBegrüßung und Einführung
Prof. Dr. med. Peter Falkai, Universitätsmedizin Göttingen
Prof. Dr. med. Wolfgang Maier, Universitätsklinikum Bonn
14:15 – 14:45 Uhr

Burnout - Risikokonstellation oder bereits Krankheit?
Prof. Dr. med. Mathias Berger, Universitätsklinikum Freiburg

14:45 – 15:15 UhrGratifikationskrisen am Arbeitsplatz und ihre Folgen
Prof. Dr. phil. Johannes Siegrist, Universitätsklinikum Düsseldorf

15:15 – 15:45 UhrKaffeepause
15:45 – 16:00 Uhr

Grußwort
Peter Weiß, MdB, Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Vorsitzender der Aktion Psychisch Kranke (APK)

16:00 – 16:30 UhrRegelungslücke psychische Belastungen schließen
Dr. phil. Hans-Jürgen Urban, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall

16:30 – 16:50 UhrBurnout am Arbeitsplatz und im medizinischen Versorgungssystem
Prof. Dr. med. Steffi Riedel-Heller, Universität Leipzig, Institut für Sozialmedizin, Arbeitsmedizin und Public Health (ISAP)

16:50 – 17:05 UhrPsychische Gesundheit im Betrieb - der Beitrag der Arbeitsmedizin
Dr. med. Wolfgang Panter, Präsident des Verbandes Deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW) e.V.

17:05 – 17:45 Uhr

Abschlussdiskussion
Moderation: Jürgen Zurheide

Dr. Karl Broich, Vizepräsident des BfArM
Prof. Dr. med. Wolfgang Maier
Prof. Dr. med. Mathias Berger
Prof. Dr. phil. Johannes Siegrist
Dr. phil. Hans-Jürgen Urban
Prof. Dr. med. Steffi Riedel-Heller
Dr. med. Wolfgang Panter