Navigation und Service

„Depression – let’s talk about it“

Spannende Talkrunde in der Urania

Über sechs Millionen Menschen in Deutschland erkranken jährlich an einer Depression. Zeit, darüber zu reden! Denn es handelt sich um eine ernste psychische Erkrankung, die sich nicht einfach mit  Urlaub, gutem Zureden oder einem Ablenkungsprogramm heilen lässt.

Was genau ist eigentlich eine Depression, wie kann den Betroffenen geholfen werden und was kann das Umfeld tun? Kurz vor dem Weltgesundheitstag, der in diesem Jahr ganz im Zeichen der Depression steht, lädt die DGPPN gemeinsam mit Freunde fürs Leben e. V. am 3. April 2017 in Berlin zu einer interaktiven Talkrunde ein: Experten und Betroffene sprechen über das Krankheitsbild und zeigen Wege aus der Depression.

 

Themen

  • Sind Depressionen wirklich kein Tabu mehr?
  • Mehr als traurig: Alle reden davon, aber was eine Depression wirklich ist, wissen die wenigsten!
  • Was hilft: Wege aus der Depression – Therapien und persönliche Strategien.

 

Mitwirkende

  • Victoria van Violence, Alternativmodel und Bloggerin
  • Arno Deister, Psychiater und Präsident der DGPPN
  • Kristina Wilms, Betroffene und APP-Entwicklerin
  • Mazda Adli, Psychiater und Depressionsforscher
  • Diana Doko, Gründerin und Vorstand von Freunde fürs Leben e. V.
  • Live-Psychotherapie-Sitzung mit Eva-Lotte Brakemeier und Christian Banzhaf

    Mit Alternativmodel und Bloggerin
    Victoria van Violence
    Botschafterin für die Stiftung Deutsche Depressionshilfe